BLOG

Workshop Teil 3. Bambus wärmebehandeln und trocknen

Bevor wir den frisch geschlagenen Bambus zu einem Fahrradrahmen verarbeiten können, müssen wir ihn gut trocknen. Zu allererst öffne ich mit einer Metallstange die Nodien zu den einzelnen „Kammern“. Ansonsten kann es in den nicht geöffneten Zwischenräumen zu Schimmelbildung kommen. Und außerdem trocknet der Bambus dadurch schneller.

Bambus-roh-Bambusfahrrad

 

halb – halb

Der Bambus verliert durch die Wärmebehandlung ca. 60 g an Gewicht. ……und er wird schön goldbraun. Wenn alle Rohre flambiert sind, werden sie beschriftet und trocken gelagert. Jetzt heißt es abwarten. Der Tocknungsprozess dauert in der Regel so zwischen 8 und 10 Wochen. In der Zwischenzeit werden wir die Geometrie ermitteln und die nötigen Formen vorbereiten.

Seid gespannt! Fortsetzung folgt……